Sprungmarken

Nachrichten

03.07.2020

Bundesweite telefonische Beratung

Das Netzwerk "IQ - Integration durch Qualifizierung" bietet in der Coronazeit eine telefonische Beratung zu beruflichen Fragen in vielen Sprachen an.

23.06.2020

Migrationsbeirat setzt sich für mehrsprachige Info-Angebote ein

Der Beirat für Migration und Integration trifft sich am Donnerstag, 2. Juli, im Großen Rathaussaal zu seiner ersten Sitzung nach der Corona-Pause.

28.05.2020

Finanzielle Hilfe für Vereine in Not

Die Landesregierung stellt einen Schutzschild in Höhe von 10 Millionen Euro bereit für gemeinnützige Vereine und Organisationen, die durch die Pandemie in Existenznot geraten sind.


18.03.2020

Das Büro des Beirates für Migration und Integration ist geschlossen

Das Büro des Beirats für Migration und Integration im Rathaus der Stadt Trier bleibt bis 20. April geschlossen.

12.03.2020

Zum Weltfrauentag: 37 Prozent der Flüchtlinge sind Frauen und Mädchen

Der Initiativausschuss für Migrationspolitik in RLP teilt mit: In der öffentlichen Debatte über die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen richtet sich der Blick fast ausschließlich auf Männer. Tatsächlich aber waren etwa 37 Prozent der Asylsuchenden, die zwischen 2016 bis 2019 nach Rheinland-Pfalz gekommenen sind, Frauen und Mädchen.


13. bis 28. März 2020

„Gesicht zeigen – Stimme erheben“ – Internationale Wochen gegen Rassismus

Aufgrund der momentanen Situation sind alle Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus abgesagt.


11.02.2020

MABIL - Migrantinnen als Bildungs- und Integrationslotsinnen

Im Rahmen des Projekts MABIL (Migrantinnen als Bildungs- und Integrationslotsinnen) unterstützen und begleiten Migrantinnen Familien aus verschiedenen Ländern. Das Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen bessere Bildungschancen zu vermitteln, die Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung sowie die ganze Familie in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken. Auf Initiative der Nikolaus Koch Stiftung wurde gemeinsam mit dem Diakonischen Werk Trier ins Leben gerufen. Die Nikolaus Koch Stiftung finanziert dabei das Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren – das Diakonische Werk setzt seine operativen Fachkompetenzen ein.

Archiv

Pressemitteilungen nach Zeitraum filternZeige Artikel von


bis